Das tägliche Str8ts

Das offizielle deutschsprachige Portal str8ts.de bietet Ihnen alle Informationen zum innovativsten Zahlenrätsel seit Sudoku. Außerdem finden Sie täglich zwei neue Rätsel mit wechselnden Schwierigkeitsgraden zum online spielen.

Sie kennen Str8ts noch nicht?

Werfen Sie einen Blick auf die Spielregeln oder gehen Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung durch. Einmal angefangen zu rätseln wird Sie Str8ts nicht mehr loslassen! 


Str8ts wird geladen...

Weitere Str8ts finden Sie hier:

Hinweis: Die Bezeichnung "Symmetrisch" oder "Asymmetrisch" bezieht sich auf die Anordnung der schwarzen Kästchen im Spielfeld – diese sind entweder punktsymmetrisch oder zufällig verteilt.

...und noch mehr Str8ts:

 


 

Str8ts – Das geniale Zahlenrätsel

Str8ts ist ein Logikrätsel und ähnelt dem bekannten Sudoku. Eine Besonderheit aber macht Str8ts zu einem noch spannenderen und abwechslungsreicheren Rätsel: Es müssen Zahlenstraßen gebildet werden, also aufeinanderfolgende Zahlenreihen (= "Straights", oder anders geschrieben "Str8ts"). Zusätzliche schwarze Felder begrenzen diese Straßen. 

 

User-Kommentare

Legende der Rätselangaben unserer Kommentatoren

Folgende Codes werden in den Kommentaren verwendet:

Rätselnummer: benötigte Zeit (angegebener Schwierigkeitsgrad in Sternen) - zum Lösen Hilfszahlen genutzt: mit(m)/ohne(o) - Eigene Bewertung des Schwierigkeitsgrades in Sternen

Beispiel:
s2715: 6:01 (****) mit - ***
bedeutet: Das symmetrische Str8ts #2715 mit dem Schwierigkeitsgrad "teuflisch" (****) wurde unter Verwendung von Hilfszahlen in 6:01 Minuten gelöst. Der persönlich empfundene Schwierigkeitsgrad war jedoch nur "schwer" (***).

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000

Kommentare (14492)

gewe

#5663 (**)

#5151 (****) Ein Rätsel, das davon ausgeht, der Geist sei über uns gekommen

Mir persönlich bereitet es Vergnügen, den ursprünglichen Denkfehler zu entdecken, wenn sich plötzlich Sechsen vor dem allein verbliebenen, gleich wohl besetzten Feld drängeln wie Fahrgäste vor der einzig intakten Zugtoilette...

Str8ts

5663: 2:38 o

5151: 12:46 o immerhin die letzte Minute lief sehr flüssig...:)

a: 6:01

n: 11:15 jedes mal, wenn ich dachte, das ist der Durchbruch. stand ich vor der nächsten Hürde, - nicht meins.

w: 3:33

Marcus

#5663: 4:31 o

(@Hassan: mit Verwendung der Prüfung, aber nur um keine Fehler durchzuziehen. Die Zeit für eine Fehlersuche will ich mir nicht gönnen. Eventuell “erschlichene Zahlen” (z.B. bei zwei Alternativen) werden von mir nicht eingetragen.)

Joachim

Genau, "Prüfen" drücken würde man nur, um zu sehen, ob man noch auf dem richtigen Weg ist, wie man bei einer Rallye ja auch zwischendurch mal auf die Karte schauen würde, ob man überhaupt noch auf der Rennstrecke ist oder nur deswegen keine Konkurrenten mehr sieht, weil man sich verfahren hat... Aber klar ist: wenn Fehleintragungen signalisiert werden, hat man eigentlich verloren, auch wenn man die damit gewonnene Erkenntnis nicht nutzt. Nur fehlerfreie Zeiten zählen überhaupt. Hätte ich gedacht.

Hassan

Noch etwas zum Thema " Prüfen-Taste" und warum das ein absolutes No-Go ist:

Wenn ich mir bei einem Feld nicht sicher bin ob A, B oder C die richtige Zahl ist...tja dann probiere ich es mal mit A und drücke auf Prüfen usw... Da muss ich mein Hirn nicht anstrengen und kann mich durch das ganze Spiel mogeln.

Allerdings: Wenn ich hier bei Viersternern manchmal irgendwelche Traumzeiten lese, dann hatte ich schon immer einen gewissen Verdacht...😉

Michael

Nein, prüfen gilt nicht, liefert unfaire Zeiten und würde unseren unausgesprochenen Regeln widersprechen. Ich nutze zu nahezu hundert Prozent den klassischen Player, da gibt‘s gar keine Prüffunktion, bei w ebenfalls nicht. Und wenn ich (sehr selten!) doch mal prüfe, weil‘s überhaupt nicht vorangeht, dann liegt meine Zeit sowieso weit hinter Str8ts, Feegles und co., alles andere wäre lächerlich.

Davide

#5663: 8:27o

Hassan

#5663: 3.43min

Ein Rätsel, bei dem die Zeit von der Fingerfertigkeit abhängig ist...

Michael

5663: 3:43 o

5151: 11:22 o (ordentlicher Brocken)

w4981: 5:25 o, n3793: 5:40 o, a2505: 6:20 o

Feegles

5662 * (***) 1:28 o ... im dritten oder vierten Anlauf ... keine Ahnung, wo ich den Fehler eingebaut hatte ... am Ende war immer eine 6 zuviel in der blöden Reihe.

5150 *** (**) 2:47 o ... war dagegen ein Spaziergang

Rainman

5662: 3:03 o

5150: 4:43 o

kasch

5662: 3:40 - der war so zum Durchklicken, bis er unmöglich erschien. Da fiel mir erst auf, dass schon meine zweite eingetragene Zahl ein blöder Fehler war... nachdem ich den eliminiert hatte immernoch mit Denken verbunden.

5150: 3:25

w: 2:12

n: 1:34

a: 3:32

die dann alle weitestgehend zum Durchklicken